Internationaler Appell für das Verbot von Quecksilber in Zahnersatz

 Am 10. November 2007 trafen sich in Luxemburg, auf Einladung der „Aktionsgruppe für Umwelttoxikologie (AKUT asbl) Luxemburg“ und der „European Academy for Environmental Medicine (EUROPAEM)“ unter der Schirmherrschaft des Luxemburger Gesundheitsministeriums namhafte Wissenschaftler, Forscher, Umweltmediziner, Ärzte und Zahnärzte sowie Vertreter von Politik und NGOs und Patientenorganisationen, um auf die erheblichen Gesundheits- und Umweltrisiken von Quecksilber in Dentalamalgam aufmerksam zu machen.

Im Anschluss an diese internationale Konferenz veröffentlichten sie einmütig den folgenden eindringlichen Appell an die Adresse der Europäischen Kommission, des Europaparlamentes und an die Adresse aller nationalen Gesundheitsbehörden innerhalb und außerhalb Europas, um schnellstmöglich ein Verbot von Quecksilber in Dentalmaterial zu verfügen.

Bitte unterstützen Sie unsere Kampagne, indem Sie die Information verbreiten und selbst Unterschriftenlisten auslegen.

Den Text des Appells können SIe hier ebenso herunterladen wie einen Vordruck für eine Liste.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (luxemburger_apell_de.pdf)Luxemburger Appell (DE)[PDF]34 kB
Diese Datei herunterladen (luxemburger_apell_en.pdf)Luxembourg Appeal (EN)[PDF]32 kB
Diese Datei herunterladen (unterschriftenliste_xx.pdf)Unterschriftenliste[Signing List ]12 kB

 Nachfolgend finden weitere Meldungen, Ergänzungen und Beiträge zum Thema: